Aprikosen-(Amaretto)-Konfitüre – oder: Der Geschmack des Sommers!

Guten Morgen ihr Lieben!

Vorgestern bei Edeka hat es mich wieder überkommen. Im Angebot waren Aprikosen für 3,33€ pro Kiste mit je 2,3 Kilo Inhalt. Gar nicht lange überlegt, mitgenommen… denn was gibt es Besseres zum Frühstück als selbstgemachte Marmelade?

IMG_20170625_193659_294

Ich habe heute zwei Varianten gekocht: Aprikose und Aprikose-Amaretto.

 

Zutaten:

  • 2300g Aprikosen
  • 620g Gelierzucker 3:1
  • eventuell einen guten Schuss Amaretto

 

Ja, mehr braucht man nicht für dieses Glück im Glas. Ich habe mir Marmelade kochen als Teenie und Jugendliche wahnsinnig kompliziert vorgestellt. Alleine das Haltbarmachen war meiner Meinung nach ein Wunderwerk. Heute, im reifen Alter von 27 Jahren, weiß ich, dass der Zucker für die Haltbarkeit sorgt.

Lecker!
Diese Aprikosen haben schon gut Saft gezogen und können jetzt gekocht werden!

Zubereitung der Konfitüre:

  1. Die Aprikosen halbieren, entsteinen und nicht zu klein würfeln. (Je nachdem wie groß die Stücke in der Marmelade sein sollen.) Mit dem Gelierzucker vermengen und mindestens eine Stunde ziehen lassen.
  2. Alles in einen großen Topf geben und aufkochen. In der Zeit die Gläser bereitstellen. Marmelade 4 Minuten köcheln und die Hälfte in Gläser abfüllen. Diese auf dem Kopf stehend abkühlen lassen.
  3. In den Rest der Marmelade den Amaretto geben (Menge je nach Geschmack) und nun das Ganze in die übrigen Gläser füllen. Wenn die Marmelade abgekühlt ist, alle Gläser umdrehen und sie genießen, so oft es geht!

 

Aprikosenkonfitüre
Ich freue mich schon so auf morgen früh!

Ich wünsche euch einen guten Appetit! 

Advertisements

Rote Reispfanne für 4

Hallo ihr Lieben! Gestern Abend war ich – mal wieder – zu hungrig um zu fotografieren. Daher müsst ihr mir einfach glauben, dass dieses Essen besser schmeckt als es aussieht.

Da es unter 5€ insgesamt kostet, bezeichne ich es gern als eines meiner „Hartz-4-Gerichte“. Das ist ausdrücklich nicht abwertend gemeint, wir beziehen selber leider schon seit Längerem dieses Geld vom Amt.

Zutaten mit Preisen:

  • 500g Reis (0,49€)
  • 1 Paket Schweingeschnetzeltes Gyros Art (2,69€)
  • etwas Öl (0,05€)
  • 1/2 Glas Ajvar (0,65€ -> ganzes Glas kostet 1,29€)
  • 1 Dose Mais (0,49€)

Das sind insgesamt: 4,37€ für 4 Portionen leckeres, sehr sättigendes Gericht.

 

Als Allererstes kochst du einen Topf mit Wasser und Salz für den Reis auf. Wenn du diesen ins Wasser gibst, erhitze das Öl in einer Pfanne.

Wenn das Öl heiß ist, gibst du das Fleisch dazu und brätst es für einige Minuten, bis es durch ist. Dann gießt du den Reis ab und gibst ihn mit in die Pfanne. Nun rührst du das Ajvar unter, bis der Reis schön rötlich ist. Zum Schluss gießt du auch noch den Mais ab und vermengst ihn mit der Reispfanne. Kurz warm werden lassen, schon fertig.

Guten Appetit! 

 

frische Erdbeer-Marmelade mit Kokos-Twist

Endlich ist Erdbeerzeit und bald ist sie auch schon wieder vorbei. Ein Grund für Liebhaber wie mich, sich ein Stück Sommerfreude einzukochen, um den Rest des Jahres davon zu zehren. Allerdings befürchte ich leider, ich muss noch nachproduzieren, denn das erste getestete Glas ist schon jetzt halb leer.

Ich würde euch hier gern die Anzahl der Gläser oder der ml angeben, aber leider sind meine Gläser alle unterschiedlich groß. Daher lieber keine Angabe.

 

Zutaten:

  • 1kg Erdbeeren (ungeputzt gewogen)
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 250ml Batida de Coco
  • 4 Päckchen Vanillezucker

 

Als Erstes die Erdbeeren waschen und putzen, etwas zerkleinern. Mit dem Gelierzucker in einen Topf mittlerer Größe geben und einige Stunden Saft ziehen lassen, gerne im Kühlschrank bei diesen Temperaturen.

Nach diesen Stunden stellst du den Topf auf hoher Stufe an. Wenn die Masse kocht, einen Teil davon mit dem Kartoffelstampfer feiner stampfen, wenn du das magst. Dann Likör und Vanillezucker unterrühren. Sprudelnd aufkochen und nochmal 3-4 Minuten köcheln lassen.

Wenn du nicht sicher bist, ob die Marmelade fertig ist, um abgefüllt zu werden, nimm dir eine kalte Untertasse und gib ein bisschen Marmelade mit einem Teelöffel darauf. Sie sollte dann recht schnell fest werden.

Ist es endlich soweit, dann füll die Marmelade in deine vorbereiteten Gläser ein und verschließe sie luftdicht. Dann stellst du die Gläser für eine Weile auf den Kopf. Nach etwa einer halben bis einer Stunde kannst du sie wieder umdrehen.

Fertig!

Guten Appetit!